Projektmitglieder


Team eCodicology

 

AP 1: Metadaten, Dateningest

Hannah Busch studierte Deutsch-Italienische Studien (B.A.) an den Universitäten Bonn und Florenz sowie Editionswissenschaft (M.A.) an der Freien Universität Berlin. Seit 2013 ist sie Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Kompetenzzentrum für elektronische Publikations- und Erschließungsverfahren in den Geisteswissenschaften an der Universität Trier und dort im Projekt eCodicology tätig.

Sabine Philippi studierte Kunstgeschichte, klassische Archäologie und katholische Theologie an der Universität Trier (Magister). Von 2010 bis 2014 arbeitete sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin in Stadtbibliothek/Stadtarchiv Trier im DFG-Projekt Virtuelles Skriptorium St. Matthias. Zurzeit arbeitet sie am Kompetenzzentrum für elektronische Publikations- und Erschließungsverfahren in den Geisteswissenschaften der Universität Trier und dort im Projekt eCodicology.

 

Simon Tretter (Wissenschaftliche Hilfskraft)

AP 2: Layoutmerkmale, kodikologische Analyse

Oliver Schmid studierte Wirtschaftsinformatik (Diplom) an der Universität Mannheim und promovierte in Volkswirtschaftslehre an der Technischen Universität Darmstadt. Von 2009 bis 2011 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Trier, seit 2011 arbeitet er am Institut für Sprach- und Literaturwissenschaft der Technischen Universität Darmstadt. Er war in den Projekten TextGrid und WissGrid tätig und ist seit 2015 im Projekt eCodicology tätig.

AP 3: Softwarearchitektur, Merkmalsextraktion, Algorithmen

Swati Chandna studierte Informatik (Master). Sie ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und dort im Projekt eCodicology beschäftigt. Ihr Forschungsinteresse liegt im Bereich Bildverarbeitung, Mustererkennung und Softwaretechnik. Außerdem interessiert sie sich für Algorithmen zur Verarbeitung größerer Datenmengen.

Ehemalige Mitarbeiter

Celia Krause studierte Klassische Archäologie, Alte Geschichte und Latein an den Universitäten Heidelberg und Köln. Von 2006-2010 war sie an der Universitätsbibliothek Heidelberg beschäftigt. Seit 2011 ist sie Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Sprach- und Literaturwissenschaft der Technischen Universität Darmstadt und dort u.a. im Projekt eCodicology (AP2 von 2013 bis 2015) tätig.

Philipp Vanscheidt studierte Vergleichende Literaturwissenschaft, Geschichte und Philosophie in Konstanz und Bielefeld sowie Editionswissenschaft in Berlin.  Von 2010 bis 2015 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Kompetenzzentrum für elektronische Erschließungs- und Publikationsverfahren in den Geisteswissenschaften (Center for Digital Humanities) der Universität Trier und seit 2011 am Institut für Sprach- und Literaturwissenschaft der Technischen Universität Darmstadt. Er war in den Projekten TextGrid und eCodicology (AP1 von 2013 bis 2015) tätig.

Projektleitung

Prof. Dr. Andrea Rapp, Technische Universität Darmstadt

Prof. Dr. Claudine Moulin, Universität Trier

Dr. Rainer Stotzka, Karlsruher Institut für Technologie

 

 

 

 

       
zum Seitenanfangzum Seitenanfang